Sicheres Arbeiten im Labor

 
  • Images
  • Equipment
     
  • German
     
  • Information
     
  • Interactive
     
  • Others
     
  • Dangers
     
  • Security and risk management
     
  • Selection
     
 
English
German
 

Translated title

Safe working in the laboratory

Language version

German

Description:

In three learning modules, the viewer gians the technical insight required for safe laboratory work. While the first module deals with the areas of responsibility and risk assessment in the laboratory, necessary precautions in accordance with laboratory guidelines BGI / GUV-I 850-0 are explained in the two other modules. The contents are presented clearly and comprehensibly with videos, photos, graphics, accident examples and exercises.

In the Virtual Laboratory of the learning portal the viewer puts into practice what he has learned and resolves the safety deficiencies he has detected in twelve chemical and biotechnological laboratory settings.

Target group:

Laboratory directors, superiors, laboratory workers, safety professionals

Subject matter:

Many laboratory works require not only theoretical knowledge on the chemical, physical or biological interrelations. The rules and safety regulations must be observed with the practical implementation. Only thus accidents can be prevented. The multimedia portal supports laboratory manager, superiors, safety professionals and all workers in the laboratory to implement the safety concept of the laboratory guidelines BGI / GUV-I 850-0. It provides assistance to person in charge of risk assessment in the laboratory and many other implementation tools. The portal is also used in safety training of safety experts and in other seminars of the BG. Information is available on the Internet as an online portal. In addition, the CD-ROM can easily be integrated into a company's intranet, so that the information is also available at the workplace.

Background:

Work safety in chemical laboratories - this complex topic has filled numerous brochures , leaflets and regulations. To provide instructions for "safe work in the laboratory" in a motivational and objective way, an interactive multimedia training software was developed. Due to the great success of the software, version 3.0 is already available. Concept and structure are based on the laboratory guidelines BGI / G UV -I 850-0, which are indispensable standard reference works in the laboratory, and supplemented with other topics and implementation aids. In the meantime, the software has been further developed from a pure offline product to a web application for integration into the website of the BG RCI.

In a simple and entertaining way the portal provides many topics related to "Work safety in the laboratory". The information section contains learning sequences on key safety issues in the laboratory, which are supplemented by interactive exercises. The knowledge can be applied in a "virtual laboratory" to identify safety deficiencies.

In addition, the software provides quick access to master operating instructions, relevant links on the Internet and the legislative provisions on work safety in the laboratory; all information is directly accessible by selecting the respective menue.

The didactic concept of the application covers all relevant stages of the learning process: knowledge transfer and understanding of the contents of the information section, further insights and verification in interactive exercises and first transfer skills in the "virtual laboratory". The simple, objective and logical structure of the learning contents promotes to sustainably and comprehensively store the new knowledge in the brain. And the program is structured flexibly and allows different ways of access to the knowledge content. Thus, the user can select according to his level of knowledge and interest from the menu of the multimedia portal. Thanks to multimedia and interactive presentation of the topics the user actively deals with the contents that are embedded in authentic learning scenarios. This practical and action-oriented concept pursues the following principles of learning:

Exploratory learning
Due to the numerous interactive options in the three modules of the information part and the knowledge test, the user actively explores the learning environment with increased attention. Cross-references in the specialized information part and linking with relevant rules and regulations facilitate learning in coherences. In the virtual laboratory, the user playfully accesses the knowledge content - this increases his attention and thus the intensity of learning.

Self-directed learning
Since humans finally learn autonomously, it is important to focus on individualized learning and self- control. Access to the information is freely assigned, the current state of progress can be viewed at any time and difficult passages can be repeated deliberately. Thus an active, self-organized knowledge acquisition is guaranteed.

Medial and methodological diversity
The learning processes are supported by the multimedia design of the system. The information value of various media (text, graphics, photo, video, animation and sound) are used to optimally present the content. A variety of methods with regard to the exercises (multiple choice tasks, matching exercises and free text) is offered and a variety of forms of action that address various sensory channels as well as different types of learners. Thus, the multimedia and interactive preparation promotes a holistic acquisition of knowledge at work or at home.

Motivation
Motivation for learning is of fundamental importance and is taken into account by various possibilites in the portal. The multimedia presentation of the contents and numerous interaction services foster motivation and active and independent action. A simple navigation concept enables to concentrate on the essentials and ensures a user-friendly operation.
The variety of exercises and the targetgroup oriented presentation of the virtual laboratory increase the motivation and excitement of the user.

Publisher:

Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie – BG RCI

Address:


Kurfürsten-Anlage 62
69115 Heidelberg
Germany

Telephone:

+49 (0)6221 5108 0

Fax:

+49  (0)6221  5108 48549

E-mail:

info@bgrci.de

URL:

www.bgrci.de

Production:

Technik und Medien GmbH

Address:


Gneisenaustraße 70
10961 Berlin
Germany

Telephone:

+49 (0)30 69509059

Fax:

+49  (0)30  69509060

E-mail:

info@tm-online.de

URL:

www.tm-online.de

Description:

In drei Lernmodulen erhält man das fachliche Rüstzeug für eine sichere Laborarbeit. Während das erste Modul die Verantwortungsbereiche und die Gefährdungsbeurteilung im Labor behandelt, werden in den zwei weiteren Modulen notwendige Schutzmaßnahmen gemäß den Laborrichtlinien BGI/GUV-I 850-0 erläutert. Die Inhalte werden mithilfe von Videos, Fotos, Grafiken, Unfallbeispielen und Übungsaufgaben anschaulich und klar verständlich aufbereitet.

Im Virtuellen Labor des Lernportals setzt man Gelerntes in die Tat um und behebt in zwölf Laborsituationen Sicherheitsmängel in einem chemischen und biotechnologischen Labor.

Target group:

Laborleiter, Vorgesetzte, Laboranten, Sicherheitsfachkräfte

Subject matter:

Viele Arbeiten im Labor erfordern nicht nur theoretisches Wissen um die chemischen, physikalischen oder biologischen Zusammenhänge. Bei der praktischen Durchführung müssen außerdem die Regeln und Vorschriften des Arbeitsschutzes eingehalten werden. Nur dann können Unfälle im Vorfeld vermieden werden.
Das multimediale Portal unterstützt Laborleiter, Vorgesetze, Sicherheitsfachkräfte und alle Mitarbeiter im Labor, das Sicherheitskonzept der Laborrichtlinien BGI/GUV-I 850-0 umzusetzen. Es hilft den Verantwortlichen bei der Gefährdungsbeurteilung im Labor und hält viele weitere Umsetzungshilfen bereit. Es wird ebenfalls in der Ausbildung der Sicherheitsfachkräfte und in anderen Seminaren der BG eingesetzt.
Das Informationsangebot steht im Internet als Online-Portal zur Verfügung. Außerdem kann die CD-ROM Version leicht z.B. in ein unternehmenseigenes Intranet integriert werden, so dass die Informationen auch direkt am Arbeitsplatz zur Verfügung stehen.

Background:

Arbeitssicherheit in chemischen Laboratorien – dieses komplexe Thema füllt zahlreiche Broschüren, Merkblätter und Regelwerke. Um Anleitungen zum "Sicheren Arbeiten im Labor" motivierend und dennoch sachlich zu vermitteln, wurde eine interaktive Multimedia-Trainingssoftware entwickelt. Aufgrund des großen Erfolgs steht bereits die Version 3.0 zur Verfügung. Sie orientiert sich im Aufbau und der Struktur an den Laborrichtlinien BGI/G UV-I 850-0, die ein unverzichtbares Standardnachschlagewerk im Labor sind, und ergänzt diese um weitere Themenbereiche und Umsetzungshilfen. Die Software hat sich mittlerweile von einem reinen Offline-Produkt zu einer Web-Anwendung für die Integration in das Internetangebot der BG RCI weiterentwickelt.
Klar verständlich und unterhaltsam aufbereitet stellt das Portal "Sicheres Arbeiten im Labor" alle für die Sicherheit im Labor relevanten Themen bereit. Im Informationsteil gibt es Lernsequenzen zu zentralen Sicherheitsaspekten im Labor, die durch interaktive Übungen ergänzt werden. Das Wissen kann spielerisch in einem „virtuellen Labor“ angewandt werden, um Sicherheitsmängel aufzudecken.
Zusätzlich bietet die Software einen schnellen Zugriff auf Musterbetriebsanweisungen, relevante Links im Internet und die gesetzlichen Grundlagen für die Arbeitssicherheit im Labor, die im Kontext zielgenau angesteuert werden können.

Das didaktische Konzept der Anwendung berücksichtigt alle wesentlichen Phasen des Lernprozesses: die Vermittlung und das Verstehen der Inhalte im Informationsteil, die Vertiefung und Überprüfung in interaktiven Übungen und erste Transferleistungen im „virtuellen Labor“. Gemeinsam mit der klaren sach- und lernlogischen Strukturierung der Inhalte wird so eine nachhaltige und umfassende Speicherung der neuen Wissensinhalte gefördert. Gleichzeitig ist das Programm so flexibel aufgebaut, dass verschiedene Zugänge zu den Informationen möglich sind und der Anwender je nach Wissensstand und Interessenslage bei allen Programmpunkten des multimedialen Portals einsetzen kann. Durch die multimediale und interaktive Aufbereitung der Themen findet eine aktive Auseinandersetzung mit den Inhalten statt, die in authentische Lernszenarien eingebettet sind. Dieses praxis- und handlungsorientierte Konzept verfolgt im Wesentlichen folgende Lernprinzipien:

Entdeckendes Lernen
Durch die vielen Interaktionsmöglichkeiten in den drei Modulen des Informationsteils und im Wissenstest erkundet der Anwender seine Lernumgebung aktiv und mit erhöhter Aufmerksamkeit. Querverweise im Fachinformationsteil und die Verlinkung mit relevanten Regeln und Vorschriften erleichtern das Lernen in Zusammenhängen. Im virtuellen Labor hat der Anwender einen spielerischen Zugang zu den Wissensinhalten - dies erhöht die Aufmerksamkeit und damit auch die Intensität des Lernens.

Selbstgesteuertes Lernen
Da der Mensch letztendlich autonom lernt, ist es wichtig, dass er Lernprozesse individualisieren und selbst steuern kann. Der Zugriff auf die Informationen ist wahlfrei möglich, der Bearbeitungsstand kann jederzeit eingesehen und schwierige Stellen gezielt wiederholt werden. Ein aktiver, selbstorganisierter Wissenserwerb ist somit gewährleistet.

Mediale und methodische Vielfalt
Unterstützt werden die Lernprozesse ebenso durch die multimediale Gestaltung des Systems. Diese nutzt die Aussagefähigkeit der unterschiedlichen Medien (Text, Grafik, Foto, Video, Animation und Ton), um die Inhalte optimal darzustellen. Auch durch die Methodenvielfalt der Übungen (Multiple Choice Aufgaben, Zuordnungs-Übungen und freie Texteingabe) werden vielfältige Handlungsformen angeboten und verschiedene Sinneskanäle sowie unterschiedliche Lerntypen angesprochen. Die multimediale und interaktive Aufbereitung der Software fördert somit einen ganzheitlichen Wissenserswerb am Arbeitsplatz oder zu Hause.

Motivation
Die Motivation ist für das Lernen von grundlegender Bedeutung und wird im Portal vielfältig berücksichtigt. Die multimediale Aufbereitung der Inhalte und die zahlreichen Interaktionsangebote fördern die Motivation genauso wie ein aktives und selbständiges Handeln. Ein einfaches Navigationskonzept ermöglicht die Konzentration auf das Wesentliche und sichert eine benutzerfreundliche Bedienung.
Die unterschiedlichen Übungsaufgaben und die zielgruppengerechte Aufbereitung des virtuellen Labors steigern die Motivation und Spannung des Anwenders.

Publisher:

Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie – BG RCI

Address:


Kurfürsten-Anlage 62
69115 Heidelberg
Germany

Telephone:

+49 (0)6221 5108 0

Fax:

+49  (0)6221  5108 48549

E-mail:

info@bgrci.de

URL:

www.bgrci.de

Production:

Technik und Medien GmbH

Address:


Gneisenaustraße 70
10961 Berlin
Germany

Telephone:

+49 (0)30 69509059

Fax:

+49  (0)30  69509060

E-mail:

info@tm-online.de

URL:

www.tm-online.de