Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Gefahrensituationen: Falsch - Richtig («Slideshow»)

 
  • Images
  • English
     
  • Equipment
     
  • Ergonomics
     
  • Game
     
  • General
     
  • German
     
  • Interactive
     
  • Learning
     
  • Security and risk management
     
 
English
German
 

Translated title

Occupational Safety and health, hazardous situations: wrong – correct (“Slideshow”)

Language version

German, French, Italian

Description:

All hazardous situation (currently 60) of the branches "construction", "industry/trade" and "services" are documented with two images:Correct-Incorrect. Each situation allows to add spoken information or texts. In addition, an I-button (information button) facilitates to view, hear, process, print or download pre-selected documents - according to the hazardous situation- or media or films or learning programms (web based training) via links from the internet as well as instructions or comments.

Target group:

Employees, apprentices, pupils, students, lecturers, HR-experts, management, professionals in occupational safety and health protection, etc., enterprises, apprenticeship, temporary employment agency, government departments, schools of every kind: primary and vocational schools, universities, schools for basic and advanced training.

Subject matter:

The target is to communicate fundamental occupational safety rules in a simple and comprehensible manner. As electronic prevention instrument it is better suited to reach the target groups as printed documents and in addition offers more opportunities to use. The "Slideshow" is available as DVD or can be downloaded from the website of the EKAS free of charge. At the core of the new instrument are illustrated danger situations which are presented as correct-incorrect. Different options exist (see background information)

Background:

The background for the decision to develop the slideshow "Hazardous situations" was to provide a simple, individual, instructive, multilingual, modular and expandable information and prevention tool in new shape for as many different users. Regarding the content, however, proven and existing contents were retrained. Only with the instrument "Multimedia" the objective could be achieved.
There are different possibilities of using.
A first application possibility is that the risk situations are viewed and studied in a slideshow (i.e. images of dangerous situations with or without sound, with or without text, with or without arrow which marks the hazard).
A second possible application is to interactively use the slideshow by retrieving information in the additional short graphic itself or via the information button. This option allows to view, hear or work on, print or download -situationally for each hazard- already selected documents and media via links, for example, text, images, movies, tutorials (WBT), guidance documents or comments, etc. directly from the internet. (Note: In contrast to the online version the range of functions of the DVD is limited.)
The various possibilities of using the product/applications provide information and teaching aids for trainees / students and professional people. Professionals or teachers have quick access to information or fundamental and deepened knowledge in the field of occupational safety and health. The "Slideshow" hazardous situations can be used with benefit by enterprises and schools of all kind and may also be used for self-study.
In addition, a "Slideshow" info - film was developed, which explains the hazarous situations in the slideshow in a few minutes.

Campaign:

Prevention for staff leasing and new EKAS prevention tools

Description of campaign

The slideshow "hazardous situations: Correct - Incorrect" is part of two campaigns or projects of the EKAS (project management: Dr. Erich Janutin, deputy chief executive of the EKAS). The show was originally developed in the year 2012 as part of the project "Prevention in staff leasing" and subsequently extended in the context of the project "New EKAS prevention measures" to all other sectors. In the context of these campaigns/projects other prevention tools as safety passes, requirement and qualification profiles, information brochures, etc. have been developed. They are available on the EKAS website www.ekas.ch. If necessary, other prevention tools will be added. Constantly being extended are the number of professions and branches. And the scope of functions and application possibilities have been extended and will be continued. More information is available at www.ekas.ch Staff leasing - temporary work (see "Subjects" on the EKAS homepage, http://www.ekas.admin.ch/index-de.php?frameset=180&page=1183 EKAS- hazardous situations and slideshow information, http://www.ekas.admin.ch/index-de.php?frameset=42&pagenum=0 On http://www.ekas.admin.ch/index-de.php?frameset=46 you will find requirement and qualification profiles for all professions and work areas that have been prepared until today and many documents and tools which are helpful for training. Please see also at current campaigns: http://www.ekas.admin.ch/index-de.php?frameset=113&page=879

Campaign URL

http://www.ekas.admin.ch/index-de.php?frameset=180&page=1183

Publisher:

Eidgenössische Koordinationskommission für Arbeitssicherheit EKAS

Address:


Fluhmattstrasse 1
CH-6002 Luzern
Switzerland

Telephone:

+41 (0)41 4195562

Fax:

+41  (0)41  4196108

E-mail:

erich.janutin@ekas.ch

URL:

www.ekas.ch

Production:

FBIS, Herr Frank Blechschmitt

Address:


Von Werdt-Passage 5
CH-3011 Bern
Switzerland

Telephone:

+41 (0)31 3310331

Fax:

+41  (0)31  3310351

E-mail:

frankb@fbis.net

URL:

http://www.fbis.ch

Language version

aktuell: Deutsch, Französisch, Italienisch

Description:

Aus den Branchen "Bau", "Industrie/Gewerbe", "Dienstleistungen" ist jede Gefahrensituation (aktuell sind es 60) mit einem "Doppel-Bild" Falsch - Richtig dokumentiert. Zu jeder Gefahrensituation kann wahlweise Information gesprochen, oder als Text eingeblendet, genutzt werden. Darüber hinaus kann über einen «i»-Button (Informationsbutton) eine Fülle aus bereits (vor-) ausgewählten Dokumenten und Medien über Links zum Beispiel Texte, Bilder, Filme, Lernprogramme (WBT), Wegleitungen oder Kommentare etc. direkt aus dem Internet - situativ zu jeder Gefahrensituation - angeschaut, angehört, bearbeitet (WBT), ausgedruckt oder heruntergeladen werden.

Target group:

Arbeitnehmende / Auszubildende / Schüler / Studenten / Lehrpersonen / HR-Fachleute / Führungspersonen / Spezialisten der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes etc.; Arbeitgebende / Betriebe / Lehrbetriebe / Einsatzbetriebe / Verleihbetriebe etc.; Staatliche Dienststellen; Schulen aller Art: Volksschulen / Berufswahlschulen / Hochschulen / Schulen der Fort- und Weiterbildung etc.

Subject matter:

Ziel ist es, elementare Sicherheitsregeln einfach und allgemein verständlich zu kommunizieren. Als elektronisches Präventionsinstrument erreicht es die meisten Zielgruppen besser als gedruckte Informationen und bietet zudem mehr Nutzungsmöglichkeiten. Die «Slideshow» ist als DVD verfügbar oder online (gratis) auf der EKAS Webseite abrufbar. Kern des neuen Instruments bilden illustrierte Gefahrensituationen, als richtig und falsch gegenübergestellt. Dabei bestehen verschiedene Nutzungsmöglichkeiten (siehe dazu unter Hintergründe.)

Background:

Hintergrund der Erarbeitung der «Slideshow» Gefahrensituationen war es, ein einfaches, individuelles, lehrreiches, mehrsprachiges, modulares und erweiterbares Informations- und Präventionsmittel in neuer Form für möglichst viele verschiedene Nutzer bzw. Anwender zu schaffen. Betreffend Inhalte sollte hingegen weitgehend auf Bestehendes und damit Bewährtes abgestellt werden. Nur mit dem Instrument "Multimedia" war das angestrebte Ziel zu erreichen.
Dabei gibt es verschiedene Nutzungsmöglichkeiten.
Eine erste Anwendungsmöglichkeit besteht darin, dass die Gefahrensituationen als Slideshow (d.h. Bilder von Gefahrensituationen mit oder ohne Ton, mit oder ohne Text, mit oder ohne Pfeil der gekennzeichneten Gefahr) angeschaut bzw. studiert werden.
Eine zweite Anwendungsmöglichkeit ist, die Slideshow interaktiv durch das Abrufen von zusätzlichen Kurzinformationen in der Graphik selber oder über den Informationsknopf zu nutzen. Dabei können aus bereits ausgewählten Dokumenten und Medien über Links zum Beispiel Texte, Bilder, Filme, Lernprogramme (WBT), Wegleitungen oder Kommentare etc. direkt aus dem Internet - situativ zu jeder Gefahrensituation - angeschaut, angehört, bearbeitet (WBT), ausgedruckt oder heruntergeladen werden. (Hinweis: Im Gegensatz zur Online-Version ist bei der DVD der Funktionsumfang eingeschränkt.)
Mit diesen unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten dient dieses Informations- und Lehrmittel Auszubildenden / Schülern gleichermassen wie Berufsleuten, Fachleuten oder Lehrpersonen zur raschen Information von Basis- und vertieftem Wissen auf dem Gebiet der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes. Die «Slideshow» Gefahrensituationen ist weiter sowohl für Betriebe als auch für Schulen aller Art und zudem für das Selbststudium mit Gewinn nutzbar.
Zusätzlich wurde ein «Slideshow»-Info-Film erarbeitet, welcher die Möglichkeiten der «Slideshow» Gefahrensituationen in wenigen Minuten erläutert.

Campaign:

Prävention im Personalverleih und Neue EKAS-Präventionsmittel

Description of campaign

Die «Slideshow» Gefahrensituationen: Falsch - Richtig ist Teil von zwei Kampagnen bzw. Projekten der EKAS (Projektleitung: Dr. Erich Janutin, stv. Geschäftsführer der EKAS). Sie wurde ursprünglich im Jahre 2012 im Rahmen des Projektes "Prävention im Personalverleih" erarbeitet und in der Folge im Rahmen des Projektes "Neue EKAS-Präventionsmittel" auf alle übrigen Gebiete erweitert. Im Rahmen dieser Kampagnen / Projekte sind weitere Präventionsmittel wie Sicherheitspässe, Anforderungs- und Qualifikationsprofile, Informationsbroschüren usw. entwickelt worden. Sie alle sind auf der EKAS-Homepage www.ekas.ch zu finden. Je nach Bedarf sollen noch weitere Präventionsmittel dazukommen. Laufend erweitert werden die Anzahl der behandelten Berufe und Branchen. Erweitert wurden und werden auch der Funktionsumfang und die Anwendungsmöglichkeiten. Zusätzliche Informationen sind auf der EKAS-Homepage (www.ekas.ch) zu finden. Vgl. Personalverleih - Temporärarbeit (bei "Themen" auf der EKAS-Homepage) http://www.ekas.admin.ch/index-de.php?frameset=180&page=1183 EKAS-Gefahrensituationen inklusive Slideshow-Info http://www.ekas.admin.ch/index-de.php?frameset=42&pagenum=0 Neben Anforderungs- und Qualifikationsprofil finden sich auch neu unter http://www.ekas.admin.ch/index-de.php?frameset=46 für sämtliche bisher erarbeiteten Berufe und Tätigkeitsgebiete eine Vielzahl von Unterlagen und Hilfsmittel, welche für die Aus- und Weiterbildung sehr hilfreich sind. Siehe auch bei den aktuellen Kampagnen: http://www.ekas.admin.ch/index-de.php?frameset=113&page=879

Campaign URL

http://www.ekas.admin.ch/index-de.php?frameset=180&page=1183

Publisher:

Eidgenössische Koordinationskommission für Arbeitssicherheit EKAS

Address:


Fluhmattstrasse 1
CH-6002 Luzern
Switzerland

Telephone:

+41 (0)41 4195562

Fax:

+41  (0)41  4196108

E-mail:

erich.janutin@ekas.ch

URL:

www.ekas.ch

Production:

FBIS, Herr Frank Blechschmitt

Address:


Von Werdt-Passage 5
CH-3011 Bern
Switzerland

Telephone:

+41 (0)31 3310331

Fax:

+41  (0)31  3310351

E-mail:

frankb@fbis.net

URL:

http://www.fbis.ch