CHECK 5 – Dein Thema Arbeitssicherheit

 
  • Video
  • de 1

    de 2

    de 3

    de 4

    de 5

    de 6

    de 7

    de 8

    de 9

    de 10

    de 11

    de 12

    de 13

    de 14

    de 15

    de 16

    de 17

     
  • Perception
     
  • Behaviour
     
  • Documentation
     
  • Drama
     
  • General
     
  • German
     
  • Information
     
  • Film
     
 
English
German
 

Translated title

Check 5 – Your topic work safety

Language version

German

Description:

On the eve of a business trip the boss informs the apprentice Nico, that the following day a customer wants to pick up wooden beams, that he is to give him. If sawing operations will be necessary , he shall call a colleague. Nico loses the order form , but he can satisfy the customer the next day with charm and sophistication, neglecting the orders of the boss.
In parallel, Bilges story is told . On her way to work she was narrowly saved from car accident . At the workplace Bilges is attentive and conscientious. She even studies the instruction manual of a new printer in order to play it safe . However, in the wood hall she is only narrowly saved from accident.
Everything proceeds in the usual way. If there wasn´t a tragic accident at the end of the film. The circumstances of the accident remain unknown but Nico is driven in an ambulance to the hospital.

Target group:

trainees

Subject matter:

The film wants to motivate young workers to consciously explore the topic safety and health at work.

Background:

The film is part of a media pack, that allows vocational teachers and instructors to raise trainees´awareness for the topic occupational safety and health protection and for safe behaviour at work.

The medium of film offers like no other the possibility to convey in a realistic manner different behavioural characteristics of the protagonists and their colleagues and to adress them in the training sessions.

Prizes won

"Master of Excellence" and special award for the "outstanding manner of adressing target groups" at the corporate media 2012 for the media pack of which the film forms part of.

Campaign:

Young people want experience their own self: topic of the year "check 5 - your topic occupational health and safety"

Description of campaign

The action "Young people want experience their own self" has been performed since 1972 by working groups, which are located at the regional associations of the German Social Accident Insurance. The working groups are made up of those responsible for occupational health and safety, in particular the Trade Unions and Employers´Associations, the German Social Accident Insurance Institutions for trade and industry and public-hand accident insurances, the Ministries of Social Affairs and Employment and the Ministries of Education and Cultural Affairs and also safety engineers and company physicians.

Campaign URL

www.jwsl.de

Publisher:

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung – DGUV

Address:

Landesverband Mitte
Wilhelm-Theodor-Römheld-Straße 15
55130 Mainz-Weisenau
Germany

Telephone:

+49 (0)6341 80213872

E-mail:

ulrich.zilz@bgmet.de

URL:

www.dguv.de

Production:

plonsker media gmbh

Address:


Ostbahnstraße 31
76829 Landau
Germany

Telephone:

+49 (0)6341 9690830

Fax:

+49  (0)6341  9690832

E-mail:

news@plonsker.de

URL:

www.plonsker.de

Language version

Deutsch

Description:

Versendete DVD: Den für das Media-Festival gemeldeten Film finden Sie auf der DVD nach Aufruf des Video-DVD-Menüs unter >>1. Aktionsfilm "CHECK 5"<<. Dort bitte die erste Filmversion wählen. Neben dem Aktionsfilm befinden sich auf der DVD weitere Beiträge und Materialien, die Bestandteil der Kampagne (siehe unten) sind.

Inhalt des Films: Am Vortag einer Geschäftsreise informiert der Chef Azubi Nico, dass am folgenden Tag ein Kunde Holzbalken abholen möchte, die er ihm übergeben soll. Falls Säghearbeiten notwenidig sind, soll er einen Kollegen hinzuziehen. Nico verliert den Auftragszettel, kann aber den Kunden am nächsten Tag mit Charme und Raffinesse unter Umgehung der Vorgaben durch den Chef zufrieden zu stellen.
Parallel dazu wird Bilges Geschichte erzählt. Auf dem Weg zum Betrieb entgeht sie – ohne dass sie es merkt – knapp einem Verkehrsunfall. Bei der Arbeit selbst ist Bilge aufmerksam und gewissenhaft. Sie studiert sogar die Bedienungsanleitung eines neuen Druckers, um auf Nummer sicher zu gehen. Trotzdem entgeht Sie in der Holzhalle nur knapp einem Unfall.
Alles geht seinen Gang. Gäbe es am Ende des Films nicht einen tragischen Unfall. Der Unfallhergang bleibt im Dunkeln, aber Nico wird im Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren.

Target group:

Auszubildende

Subject matter:

Die jungen Menschen sollen motiviert werden, sich mit den Themen „Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz“ bewusst auseinanderzusetzen.

Background:

Der Film ist Teil eines Medienpaketes, welches Berufsschullehrern und Ausbildern ermöglicht, Azubis eine oder mehrere Unterrichtsstunden für das Thema "Sicherheit und Gesundheitsschutz" zu sensibilisieren und ihnen Mittel an die Hand zu geben, sich tatsächlich sicher im Beruf zu verhalten.
Das Medium Film bietet wie kein anderes die Möglichkeit unterschiedliche Verhaltensweisen der Protagonisten und ihrer Kollegen in einer realistischen Weise zu transportierten, die im Unterricht aufgegriffen werden können.

Prizes won

„Master of Excellence“ sowie Sonderauszeichnung für „herausragende Zielgruppenansprache“ bei der corporate media 2012 für das Medienpaket, dessen Bestandteil der Film auf der DVD ist.

Campaign:

Jugend will sich-er-leben: Jahresthema "CHECK 5 - Dein Thema Arbeitssicherheit"

Description of campaign

Die Aktion „Jugend will sich-er-leben” wird seit 1972 von Arbeitskreisen, die bei den Landesverbänden der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung angesiedelt sind, durchgeführt. In den Arbeitskreisen arbeiten alle für die Arbeitssicherheit zuständigen Institutionen mit, also Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände, Berufsgenossenschaften und Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand, die Sozial- und Kultusministerien der Bundesländer, aber auch Sicherheitsingenieure und Betriebsärzte.

Campaign URL

www.jwsl.de

Publisher:

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung – DGUV

Address:

Landesverband Mitte
Wilhelm-Theodor-Römheld-Straße 15
55130 Mainz-Weisenau
Germany

Telephone:

+49 (0)6341 80213872

E-mail:

ulrich.zilz@bgmet.de

URL:

www.dguv.de

Production:

plonsker media gmbh

Address:


Ostbahnstraße 31
76829 Landau
Germany

Telephone:

+49 (0)6341 9690830

Fax:

+49  (0)6341  9690832

E-mail:

news@plonsker.de

URL:

www.plonsker.de