An alles gedacht?

 
  • Video
  • de 1

    en 2

     
  • Perception
     
  • Comedy
     
  • General
     
  • German
     
  • Information
     
  • Leadership
     
  • Promotional clip
     
 
English
German
 

Translated title

Got it all covered?

Description:

Man with child, wife with dog, secretary. People in everyday life who meet. The atmosphere is relaxed, since all have one thing in common: they are happy that they have taken precautions for themselves and for their daily activities. Finaly it turns out quite differently for one of them since one person has forgotten something important.

Target group:

Employers and employees

Subject matter:

Occupational safety and health is a matter for the boss!

Background:

Each employer is responsible for occupational health and safety in the enterprise. He is obliged to ensure the safety of employees and to maintain their health. Of course, prevention is one entrepreneurial activity as all other considerations. And prevention should not be perceived as a burden but as an effective means to ensure the success of the company.

With this film, the German Social Accident Insurance (DGUV) along with the German Social Accident Insurance Institutions for trade and industry and the German Social Accident Insurance Institutions for the public sector want to show in a humorous and slightly ironic manner that prevention is part of everyday life. The content and visual idea is to create a smooth transition from everyday life (everyday prevention) into the working world and to show that the waiver of prevention may have extreme consequences for the health and life of employees.

Campaign:

Joint German Occupational Safety and Health Strategy (GDA)

Description of campaign

The film is used in the context of the OSH Strategy of the Common German Health and Safety Strategy (GDA). Information on the workprogramme "organization” is provided at http://www.gda-portal.de/de/Arbeitsprogramme2013-2018/Organisation.html. The actors of the Common German OSH Strategy (GDA) is an amalgation of federal, state and accident insurance institutions with the involvement of all relevant occupational safety actors. They agreed to cooperate for the aim to maintain and promote workers´ occupational safety and health. And they want to contribute in the long term to cost savings for companies and social security systems. To this end, under the auspices of the DGUV common occupational health and safety objectives and fields of action have been developed and determined. The Common German OSH Strategy (GDA) is a long-term concerted action by federal, state and accident insurances to enhance health and safety at work. The strategy is based on occupational safety needs of enterprises and will create transparent and practical rules and regulations and provide state-of-the- art advisory and monitoring concepts for enterprises. The goal is to provide incentives for enterprises at all operational levels to actively operate a sustainable and long-term prevention policy. The strategy is to promote, rather than hinder occupational safety and health.

Campaign URL

www.gda-portal.de.de

Publisher:

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung – DGUV

Address:


Mittelstraße 52
10117 Berlin
Germany

E-mail:

presse@dguv.de

URL:

www.dguv.de

Production:

MedienKontor Movie GmbH

Address:


Meinekestraße 24
10719 Berlin
Germany

Telephone:

+49 (0)30 25432-446

E-mail:

sven.ibald@medienkontor.de

URL:

www.medienkontor.de

Description:

Mann mit Kind, Frau mit Hund, Sekretärin. Menschen in Alltagssituationen, die sich begegnen. Die Stimmung ist entspannt, denn alle haben eines gemeinsam: Sie sind zufrieden, dass sie für sich und ihre alltäglichen Unternehmungen richtig vorgesorgt haben. Dann kommt es am Schluss für einen von ihnen aber doch anders als gedacht, denn einer hat etwas Wichtiges vergessen.

Target group:

Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Subject matter:

Arbeitsschutz ist Chefsache!

Background:

Jeder Arbeitgeber ist für den Arbeitsschutz in seinem Betrieb verantwortlich. Er ist verpflichtet, die Sicherheit der Beschäftigten zu gewährleisten und ihre Gesundheit zu erhalten. Prävention sollte so selbstverständlich zum unternehmerischen Handeln gehören wie alle anderen Überlegungen auch. Dabei sollte Prävention nicht als Last empfunden werden sondern als wirksames Mittel, um den Erfolg des Unternehmens zu garantieren.

Mit diesem Film will die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) zusammen mit den Berufsgenossenschaften und Unfallkassen auf witzige und leicht ironische Weise zeigen, dass Prävention Teil des Alltags ist. Die inhaltliche und visuelle Grundidee ist es hierbei, aus dem Alltag (Alltagsprävention) einen fließenden Übergang in die Arbeitswelt zu schaffen und zu zeigen, dass der Verzicht auf Prävention extreme Folgen für Gesundheit und Leben der Beschäftigten haben kann.

Campaign:

Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie (GDA)

Description of campaign

Der Film wird im Rahmen des Arbeitsschutzprogrammes Organisation der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA) eingesetzt. Informationsmaterial zum Thema Organisation bietet die GDA an unter: http://www.gda-portal.de/de/Arbeitsprogramme2013-2018/Organisation.html. In der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA) haben sich Bund, Länder und Unfallversicherungsträger unter Beteiligung aller relevanten Arbeitsschutzakteure, insbesondere der Sozialpartner darauf verständigt, die Sicherheit und die Gesundheit der Beschäftigten bei der Arbeit zu erhalten, zu verbessern und zu fördern sowie zur langfristigen Kostenentlastung der Unternehmen und der sozialen Sicherungssysteme beizutragen. Zu diesem Zweck wurden gemeinsame Arbeitsschutzziele und Handlungsfelder unter Federführung der DGUV erarbeitet und von den Trägern der GDA festgelegt. Die Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie (GDA) ist eine auf Dauer angelegte konzertierte Aktion von Bund, Ländern und Unfallversicherungsträgern zur Stärkung von Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz. Über eng am betrieblichen Bedarf orientierte Arbeitsschutzziele, transparente und praxisgerechte Vorschriften und Regeln sowie zeitgemäße Beratungs- und Überwachungskonzepte sollen Anreize für die Betriebe geschaffen werden, auf allen Ebenen des betrieblichen Gesundheitsschutzes eine nachhaltige und langfristig angelegte Präventionspolitik zu betreiben. Arbeitsschutz soll Innovationen unterstützen, nicht hemmen.

Campaign URL

www.gda-portal.de.de

Publisher:

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung – DGUV

Address:


Mittelstraße 52
10117 Berlin
Germany

E-mail:

presse@dguv.de

URL:

www.dguv.de

Production:

MedienKontor Movie GmbH

Address:


Meinekestraße 24
10719 Berlin
Germany

Telephone:

+49 (0)30 25432-446

E-mail:

sven.ibald@medienkontor.de

URL:

www.medienkontor.de