Rigger im Rollstuhl

 
  • Video
  • Perception
     
  • Drama
     
  • Equipment
     
  • General
     
  • German
     
  • Height
     
  • Selection
     
  • Film
     
 
English
German
 

Translated title

Rigger sitting in a wheelchair

Language version

German

Description:

The opening sequence of the short film " rigger in wheelchair " shows a man in a wheelchair . Around him, it's busy, obviously traide show stands are put up in his hall (fair). The man makes a serious face and you realize that he is occupied with something. In a flashback (remembrance) the viewer see the same man, a rigger working on a traverse. It seems that he neglected the necesary safety equipment as the harness with safety hook hangs down . At the bottom of the traverse stands a man in a suit - obviously his boss - and he urges him to hurry up. The rigger gets hectic and it happens what needs to happen - he crashes ! So it seems at least. In reality, however, he safely falls into his fall arrest system/PSE. Fortunately he got not injured! Switch to the presence: The man in the wheelchair is requested by his colleagues with a friendly slap on the back to stand up from the wheelchair. The rigger colleagues are obviously talking about the danger, at the end of the film the life -saving safety hook is shown.

Target group:

Target group of the media are riggers (event technicians). They work at a wide range of events as major concert events, shows or trade fairs. They are event technicians who often work at great height. They provide for building and removal of the so-called trusses, lattice beam and ceiling beams under the hall ceiling. Headlights and other technical equipment is attached to the trusses.

Subject matter:

The video "This is not a kindergarten" is part of the VBG-motivation campaign "Lock it!" In addition to secure the public, all who are working every day during the event face daily risks which have to be identified, evaluated and prevented. Fatal accidents caused by falling from height frequently occur. In most cases a lack of fall protection causes the fatal accidents. Causes of accidents are: Rigger leave their rescue harness on the floor - apparently under time pressure. Rigger use defective PPE against falls, riggers do not secure correctly or they choose the wrong attachment points. With this motivation campaign VBG in cooperation with the trade associations DTHG and VPLT want to motivate riggers to consistent and correct use of a fully functional PPE to prevent falling.

Background:

To achieve the campaign objectives mentioned the medium film in our view offers several advantages:
- The target group is media-related, i.e. there is a great willingness to look (short) videos (viewing habits: YouTube videos, etc.);
- A film targets many senses at once;
- The scenic presentation shows the working world of the target group and creats personal involvement
- Videos ensure a quick circulation with a vast reach (keyword: viral marketing)

Campaign:

Campaign URL

http://www.vbg.de/rigging/struktur/video.htm

Publisher:

Verwaltungs-Berufsgenossenschaft – VBG

Address:


Deelbögenkamp 4
22297 Hamburg
Germany

Telephone:

+49 (0)40 51462662

Fax:

+49  (0)40  51462758

E-mail:

stephanie.jurgeleit@vbg.de

URL:

www.vbg.de

Production:

Cicero

Address:

Gesellschaft für Werbung und Kommunikation mbH
Taunusstraße 52
65183 Wiesbaden
Germany

Telephone:

+49 (0)40 9030190

Fax:

+49  (0)40  9030197

E-mail:

info@cicero-kommunikation.de

URL:

www.cicero-kommunikation.de

Language version

Deutsch

Description:

In dem Kurzfilm "Rigger im Rollstuhl" wird in der Anfangssequenz ein Mann im Rollstuhl gezeigt. Um ihn herum geht es geschäftig zu, offensichtlich werden in dieser Halle Stände aufgebaut (Messe). Der Mann macht ein ernstes Gesicht, man merkt, dass ihn etwas sehr beschäftigt. In einer Rückblende (Erinnerung) sieht man denselben Mann, wie er als Rigger auf einer Traverse arbeitet. Es scheint, als habe er sich nicht abgesichert, der Gurt mit dem Rigginghaken hängt herunter. Unterhalb der Traverse steht ein Mann im Anzug – offensichtlich sein Chef – und treibt ihn zur Eile. Der Rigger gerät in Hektik und es passiert, was passieren muss – er stürzt ab! So scheint es zumindest. In Wirklichkeit aber fällt er sicher in seine PSA, es ist glücklicherweise nichts passiert! Blende zurück in die „Gegenwart“: Der Mann im Rollstuhl wird von seinem Kollegen mit einem freundschaftlichen Schlag auf den Rücken aufgefordert, aus dem Rollstuhl aufzustehen. Die Rigger-Kollegen unterhalten sich ganz offensichtlich über das Ereignis, deutlich im Bild sind am Ende die Lebens rettenden Sicherungshaken zu sehen.

Target group:

Zielgruppe des Mediums sind Rigger (Veranstaltungstechniker)
Bei Veranstaltungen der unterschiedlichsten Art wie Konzert-Großveranstaltungen, Shows oder Fachmessen sind Rigger im Einsatz. Das sind Veranstaltungstechniker, die oft in großer Höhe arbeiten. Sie sorgen für den Auf- und Abbau der sogenannten Traversen, der Gitter- und Deckenträger unter der Hallendecke. An diesen Traversen werden Scheinwerfer und andere technische Geräte befestigt.

Subject matter:

Das Video "Das ist kein Kindergarten" ist Bestandteil der VBG-Motivationskampagne "Lock it!" Neben der Sicherheit des Publikums gibt es bei Veranstaltungen auch auf Seiten der dort Tätigen tägliche Risiken, die es zu erkennen, zu bewerten und zu beherrschen gilt.
Es kommt immer wieder zu Abstürzen mit Toten im Rigging. Fast immer führt eine fehlende Absturzsicherung zu den tödlichen Unfällen. Ursachen für die Unfälle sind: Rigger lassen ihren Gurt auf dem Boden liegen – offenbar unter Zeitdruck. Rigger verwenden schadhafte PSA gegen Absturz, Rigger sichern sich nicht richtig oder sie wählen die falschen Anschlagpunkte. Mit dieser Motivationskampagne will die VBG – gemeinsam mit den Fachverbänden DTHG und VPLT – die Rigger zur konsequenten und korrekten Benutzung einer voll funktionstüchtigen PSA gegen Absturz motivieren.

Background:

Um die oben genannten Kampagnenziele zu erreichen, bietet das Medium Film aus unserer Sicht mehrere Vorteile:
- Die Zielgruppe ist medienaffin, dh. es besteht eine große Bereitschaft, sich (Kurz-) Videos anzuschauen (Sehgewohnheiten: YouTube-Videos etc.);
- In einem Film werden mehrere Sinne gleichzeitig angesprochen;
- Die szenische Handlung greift die Arbeitswelt der Zielgruppe auf und stellt dadurch eine persönliche Betroffenheit her;
- Videos können durch Weiterverbreitung sehr schnell eine große Reichweite erlangen (Stichwort: virales Marketing)

Campaign:

Lock it!

Campaign URL

http://www.vbg.de/rigging/struktur/video.htm

Publisher:

Verwaltungs-Berufsgenossenschaft – VBG

Address:


Deelbögenkamp 4
22297 Hamburg
Germany

Telephone:

+49 (0)40 51462662

Fax:

+49  (0)40  51462758

E-mail:

stephanie.jurgeleit@vbg.de

URL:

www.vbg.de

Production:

Cicero

Address:

Gesellschaft für Werbung und Kommunikation mbH
Taunusstraße 52
65183 Wiesbaden
Germany

Telephone:

+49 (0)40 9030190

Fax:

+49  (0)40  9030197

E-mail:

info@cicero-kommunikation.de

URL:

www.cicero-kommunikation.de